schließen

Social bookmarks

Facebook Twitter Mister Wong digg del.icio.us yahoo YiGG

Embed code

Größe
x pixels
Other

Link zum Medium

Medium weiterempfehlen

E-Mail-Adresse: Nachricht:

send2frend_ajax

Die MedienTube-Kanäle

Sie können frei durch unser Medienportal surfen, gezielt nach bestimmten Medien suchen oder Sie können sich hier durch unsere Kanäle klicken.

mehr

bilder-erzbistum-koeln.de

in dieser kostenlosen Bilddatenbank finden sie Bilder und Grafiken rund um das Thema Kirche und Erzbistum Köln.

mehr

Videos

Wir dachten wir wären geschützt

  • von: versteckter Benutzer
  • hochgeladen: 14.01.2010
  • Aufrufe: 1094
Facebook Twitter

Beschreibung des Mediums

Mischling ersten Grades. Gefährdete Kindheit im nationalsozialistischen Frankfurt. Soirée am Dom mit Buchvorstellung. Haus am Dom, Frankfurt. Sie sind katholisch, hatten aber beide eine jüdische Mutter: Die Zeitzeugen Oswald Stein (geb. 1926) und Lilo Günzler (geb. 1933) erlebten eine von der mörderischen Rassenpolitik der Nazis überschattete Kindheit. Während der eine 1939 als Kind (ohne Eltern!) nach England geschleust wurde und erst 1947 zurückkehrte, erlebte die andere in Frankfurt die Vertreibung aus der Wohnung und den Abtransport von Mutter und Bruder nach Theresienstadt zum Glück auch ihre Rückkehr. Wie prägt eine solche Kindheit, welche Konsequenzen zieht man für das eigene Leben und die persönliche Orientierung? Darüber sprechen wir mit zwei Betroffenen: Teil 1 "Wir dachten, wir wären geschützt". Mit Lilo Günzler, Zeitzeugin und Autorin, Frankfurt und Oswald Stein, Zeitzeuge und Autor, Königstein. Moderation: Lutz Lemhöfer, Referat für Weltanschauungsfragen, Haus am Dom. Sonja Toepfer für Haus am Dom

Kanäle

Direkter Link zum Medium

Medium in externe Webseiten einbetten

Mindestbreite: 200px | Maximale Breite: 999px
Vorgabe 1: [Breite: 200px]
Vorgabe 2: [Breite: 500px]

oder geben Sie im ersten Feld Ihre gewünschte Breite an: x

Der Code zum Einbetten

Dieses Medium weiterempfehlen

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion nutzen zu können

E-Mail Addresse des Empfängers


Ihre Nachricht