schließen

Social bookmarks

Facebook Twitter Mister Wong digg del.icio.us yahoo YiGG

Embed code

Größe
x pixels
Other

Link zum Medium

Medium weiterempfehlen

E-Mail-Adresse: Nachricht:

send2frend_ajax

Die MedienTube-Kanäle

Sie können frei durch unser Medienportal surfen, gezielt nach bestimmten Medien suchen oder Sie können sich hier durch unsere Kanäle klicken.

mehr

bilder-erzbistum-koeln.de

in dieser kostenlosen Bilddatenbank finden sie Bilder und Grafiken rund um das Thema Kirche und Erzbistum Köln.

mehr

Videos

Kath 2:30 - Episode 24: Eine göttliche Idee

Facebook Twitter

Beschreibung des Mediums

In der Adventszeit 2011 entstand auf dem Laurentiusplatz in Wuppertal-Elberfeld bereits zum dritten Mal eine Graffiti-Krippe. Das neue Kath 2:30 Video dokumentiert die Entstehung der Graffiti-Krippe – ein Projekt, das die Katholische Citykirche Wuppertal in Zusammenarbeit mit der IG Friedrich-Ebert-Str. durchführt.

Eine Besonderheit in diesem Jahr war die Begehbarkeit der Krippe. Äußerlich präsentiert sich die Krippe als großes Geschenk – das Geschenk Gottes, des Vaters, für uns alle. Das Inventar der Krippe setzt sich aus den traditionellen Elementen zusammen. Der Verkündigungsengel, Hirte, die drei Weisen aus dem Morgenland, Ochs und Esel – und natürlich die Heilige Familie. Der Künstler Martin Heuwold hat die überkommene Darstellung aber um zahlreiche Elemente und Details erweitert, die so vielleicht nur im Stil eines Graffiti wirken. Das Erstaunen des Hirten über die Botschaft des Engels etwa hat man so wohl noch nicht gesehen – und auch die Geschenke der Weisen aus dem Morgenland sind sicher kindgemäßer, als es der Evangelist Matthäus zu berichten weiß. Selbst der Ochse im Stall wendet sich besonderer Weise dem neugeborenen Kind zu: Die Graffiti-Krippe 2011 zeigt eine wirklich frohe Botschaft – Gott wird Mensch, den Menschen zur Freude. Eine wahrhaft göttliche Idee!

So liegt der menschgewordene Sohn Gottes in der Krippe. Er ist die Erfüllung der messianischen Verheißung des Propheten Jesaja: “Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf.” (Jes 9,1) Die Davidssterne, deren Quelle und Ziel das Kind in der Krippe ist, zeigen die bleibende Verbindung der Christen mit dem jüdischen Volk an. Ohne dieses neugeborene jüdische Kind gäbe es die Christen nicht. Nicht du trägst die Wurzel, die Wurzel trägt dich!.

Die Graffiti-Krippe 2011 ist ein Projekt der Katholischen Citykirche Wuppertal in Zusammenarbeit mit der IG Friedrich-Ebert-Str. Sie wurde unterstützt vom Erzbistum Köln, der Stadtsparkasse Wuppertal, dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid, der Firma Knipex und der Barmenia.

Direkter Link zum Medium

Medium in externe Webseiten einbetten

Mindestbreite: 200px | Maximale Breite: 999px
Vorgabe 1: [Breite: 200px]
Vorgabe 2: [Breite: 500px]

oder geben Sie im ersten Feld Ihre gewünschte Breite an: x

Der Code zum Einbetten

Dieses Medium weiterempfehlen

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion nutzen zu können

E-Mail Addresse des Empfängers


Ihre Nachricht